Chronik Österreich

Österreich hat Top-Lebensqualität und unfreundliche Menschen

Österreich bei Beliebtheit nur im Mittelfeld
© APA

Österreich stößt bei Expats auf geteilte Liebe: Während die Lebensqualität Begeisterung hervorruft, ist die Bevölkerung weniger beliebt. In der Unterkategorie "Lokale Freundlichkeit" belegte die Alpenrepublik bei einer Umfrage von "Expat Insider" unter 12.500 Personen mit Platz 52. die vorletzte Platzierung. Unfreundlicher sind nur mehr die Bewohner von Kuwait.

Insgesamt belegte Österreich in dem Ranking den 24. Platz von 53 Ländern. Eine Top-Platzierung gab es aber in der Kategorie Lebensqualität (zweiter Platz). Seit 2014 gehört Österreich hier regelmäßig zu den besten zehn Ländern in diesem Index und glänzt laut "Expat Insider" in vier der fünf Unterkategorien: "Reisen & Verkehr" (zweiter Platz), "Umwelt & Klima" (dritter Platz), Gesundheitswesen (neunter Platz) und Sicherheit (zehnter Platz).

Die Eingewöhnung in Österreich stellt für Expats hingegen eine Herausforderungen dar - entsprechend landete die Alpenrepublik hier nur auf dem 49. Rang. Auch das Finden von Freunden ist nicht einfach: Österreich belegte in dieser Unterkategorie den 42. Platz. Wobei 57 Prozent der Befragten zustimmten, dass es schwierig ist, lokale Freunde zu finden (41 Prozent weltweit). 41 Prozent der Expats sagen, dass die Einheimischen gegenüber ausländischen Bewohnern im Allgemeinen nicht freundlich sind (20 Prozent weltweit), und 31 Prozent fühlten sich nicht willkommen und fanden es nicht leicht, sich an die lokale Kultur zu gewöhnen (weltweit 17 bzw. 21 Prozent).

Der herausforderndste Aspekt ist die Sprache (43. Platz). Mehr als ein Drittel der Expats (36 Prozent) fand es schwierig, in Österreich ohne Kenntnisse der Landessprache zu leben (33 Prozent weltweit). Fast zwei Drittel beurteilte es als schwierig, die Sprache zu lernen (40 Prozent weltweit).

Verwandte Themen