Preise am Oktoberfest

Bier doppelt so teuer wie vor 20 Jahren: Wiesn-Maß knackt die 15-Euro-Marke

Die Preise für einen Liter Bier auf dem Oktoberfest haben sich in den letzten 20 Jahren fast verdoppelt.
© www.imago-images.de

Die Maß Bier auf dem Oktoberfest kostet in diesem Jahr zwischen 13,60 und 15,30 Euro. Damit erreicht der Preis für das Festbier zum ersten Mal die 15-Euro-Marke. Die Bierpreise steigen durchschnittlich um 3,9 Prozent, im Vergleich zu 2004 haben sie sich fast verdoppelt.

München – Die Getränke am Oktoberfest – vor allem die Maß – werden dieses Jahr teurer. Das hat die Stadt München am Mittwoch mitgeteilt. Im vergangenen Jahr reichte die Preisspanne für den Liter Festbier von 12,60 bis 14,90 Euro. Als Veranstalter des Oktoberfests ist es die Aufgabe der Stadt, zu prüfen, ob die von den Wirten kalkulierten Preise angemessen sind. Dazu werden die Preise am Oktoberfest mit den Preisen gastronomischer Großbetriebe in München verglichen. Diese verlangen aktuell zwischen 7,70 und 12,80 Euro pro Liter Export.

Extrakosten für Wiesn-Getränke

Das Wiesn-Bier wird eigens für das Oktoberfest gebraut und ist mit etwa sechs Prozent Alkoholgehalt besonders stark. Außerdem haben die Wirte erheblichen Aufwand durch den Auf- und Abbau der Zelte für die zwei Wochen des Volksfestes und es gibt Live-Musik. Seit 2004 haben sich die Bierpreise auf der Wiesn etwa verdoppelt: Vor 20 Jahren kostete die Maß noch zwischen 6,70 und 7,10 Euro.

Auch die alkoholfreien Getränke werden dieses Jahr teurer: Ein Liter Tafelwasser kostet am Oktoberfest durchschnittlich 10,48 Euro (2023: 10,04 Euro), Spezi 12,23 Euro (11,65 Euro) und Limonade 11,67 Euro (11,17 Euro).

📽️ Video | Wiesn-Maß knackt die 15-Euro-Marke

Gratis Trinkbrunnen

Wer keine zweistelligen Beträge für Getränke ausgeben und seinen Durst kostenlos löschen will, kann sich an den Trinkwasserbrunnen bedienen. Zehn Stück stehen dieses Jahr auf der Theresienwiese. Das sind doppelt so viele wie letztes Jahr.

Dieses Jahr werden rund sechs Millionen Gäste am Oktoberfest erwartet.
© www.imago-images.de

„Ozapft is!“ zum 189. Mal

Am Montag hat in München bereits der Aufbau der großen Festzelte begonnen. Am 21. September heißt es dann wieder: „Ozapft is!“ und das 189. Okotberfest wird offiziell eröffnet. Bis zum 6. Oktober werden sechs Millionen Besucherinnen und Besucher erwartet. Im Südteil des Festgeländes findet in diesem Jahr die „Oide Wiesn“ mit historischen Fahrgeschäften und junger Volksmusik statt.

Im vergangenen Jahr haben 7,2 Millionen Gäste bei Traumwetter das Volksfest besucht und dabei 6,5 Millionen Maß Bier getrunken. Wie viele Hendl und Ochsen sie verzehrt haben, wurde nicht veröffentlicht. Aber auch sie dürften dieses Jahr um einiges teurer werden: Die deutsche Bundesregierung hat die Mehrwertsteuer auf das Essen in der Gastronomie im Januar wieder von 7 auf 19 Prozent wie vor der Corona-Pandemie erhöht. (dpa, TT.com)

2023 tranken alle Oktoberfest-Besucherinnen und Besucher zusammen 6,5 Millionen Maß Bier.
© www.imago-images.de

Verwandte Themen