Im Schnee stecken geblieben

Benefiztour von Kabarettist Harry G in Bergnot: Truppe bekommt Rechnung der Tiroler Retter

Die Tour fand am Donnerstag ein jähes Ende.
© BR/Rudolf Heinz, Leah Ruprecht

Bei der Schülergruppe, die am Donnerstag mit ihren Rädern auf 2600 Metern Seehöhe im Schnee stecken geblieben ist, handelt es sich um eine Benefizaktion, die unter der Patenschaft des bayrischen Comedian Harry G stand. Er selbst war nicht dabei. Die Bergrettung spricht von „Unvernunft“.

Verwandte Themen