In Koffern versteckt

120 Kilo Khat: Suchtmittel aus Tel Aviv auf Wiener Flughafen sichergestellt

Schwechat - Auf dem Flughafen Wien in Schwechat sind 120 Kilo frisches Khat sichergestellt worden. Beamte von Zoll und Polizei fanden die Drogen bereits Ende Mai in sechs Koffern Transitgepäck aus Tel Aviv, berichtete das Finanzministerium am Samstag in einer Aussendung. Die Besitzer der Koffer, drei Männer im Alter von 19, 30 und 34 Jahren, wurden bei den Abfluggates festgenommen. Zwei der Männer wollten nach Frankfurt, einer nach Paris weiterreisen.

Khat ist ein immergrüner Strauch, der in Ostafrika und im Südwesten der Arabischen Halbinsel angebaut wird und dessen Triebspitzen und Blätter als Rauschmittel wegen ihrer amphetaminähnlichen Wirkung konsumiert werden. In Österreich unterliegt es dem Suchtmittelgesetz. (APA)

Verwandte Themen