Highlights im Video

Bittere Niederlage: Raiders verlieren „Battle of Austria“ gegen die Vikings

Tobias Bonatti und seine Raiders konnten sich gegen die Vikings nicht durchsetzen.
© Daniel Schoenherr

Innsbruck – Die Raiders Tirol haben auch das zweite „Battle of Austria“ der Saison in der European League of Football (ELF) gegen die Vienna Vikings verloren. Die Innsbrucker unterlagen am Samstag im Tivoli Stadion mit 13:27 (13:13). Für die Wiener war es der siebente Sieg im siebenten Spiel. Für die Raiders, die weiterhin gut im Play-off-Rennen liegen, war es die zweite Niederlage. Das erste Duell vor einem Monat in Wien hatten die Vikings mit 27:6 für sich entschieden.

Video | Highlights vom Spiel

Damit gingen die Vikings auch im sechsten Duell in der seit 2022 existierenden ELF gegen die Raiders siegreich vom Platz. Dank einer starken Defensivleistung und einem überlegenen dritten Viertel dürfen die Violetten weiter von der perfekten Saison träumen.

Bilder vom „Battle of Austria“

„Wir haben uns gut auf die Partie vorbereitet - aber jeder weiß: Wenn du bei den Turnovern verlierst, sind die Chancen sehr hoch, dass du auch das Spiel verlierst. Das ist uns heute passiert. Wir gehen jetzt wieder an die Arbeit und freuen uns auf das Spiel kommendes Wochenende“, analysierte Raiders-Headcoach Jim Herrmann die Niederlage. (TT.com/APA)

Verwandte Themen