Teures Vergnügen

Reichster Mann Indiens zahlte 10 Millionen für Justin Biebers Auftritt

Justin Bieber ist für seine Live-Auftritte berühmt.
© imago/Hansson Krister

Geheiratet wird erst in einer Woche, doch der indische Superreiche Mukesh Ambani hat seinem Sohn fürs Pre-Wedding schon einen Justin Bieber-Auftritt spendiert. Im Februar wurde mit Tiroler Prügeltorte vorgefeiert.

Mumbai – Geld spielt keine Rolle. Selten hat dieser Satz so gut gepasst, wie im Fall von Mukesh Ambani. Der indische Multimilliardär macht seit Monaten Schlagzeilen damit, dass er ein Vermögen für die Vorfeiern zur Hochzeit seines Sohnes Anant Ambani, 29, und seine Verlobte Radhika Merchant, 29, ausgibt.

Der aktuellste Coup: Ein Gastauftritt von US-Sänger Justin Bieber für 10 Millionen Dollar (rund 9,2 Millionen Euro). Dieser teilte auf seiner Instagram-Seite Eindrücke von seinem Auftritt in Mumbai. Man sieht und hört wie er Hits wie „Where are U now“ für die Hochzeitsgesellschaft intoniert. Auch Fotos mit dem Brautpaar teilte der Popstar auf seinem Account.

Das Konzert ist ein weiterer Akt der monatelangen Feierlichkeiten. Im Februar hatte es für das berühmteste Brautpaar Asiens sogar Tiroler Köstlichkeiten gegeben. Damals buk die Kramsacherin Linda Mader ihre Prügeltorte live in Mumbai. Unter den Gästen damals Facebook-Gründer Mark Zuckerberg und Microsoft-Mitgründer Bill Gates. Gesungen hatte im Februar Superstar Rihanna.

Es wurde also schon viel vorgefeiert. Die eigentliche Hochzeit des Paares ist aber erst am kommenden Wochenende (12. bis 14. Juli). Finanziell ist das kein Problem. Laut Forbes soll Vater Mukesh Ambani, Chef des indischen Mischkonzerns Reliance, über rund 116 Milliarden US-Dollar Vermögen (rund 107 Milliarden Euro) verfügen. Es wird also wohl auch eine üppige Hochzeit werden. (TT)

Verwandte Themen