Gelder veruntreut?

Justiz ermittelt gegen Le Pen wegen Finanzierung von Wahlkampf 2022

Die Rechtspopulistin Marine Le Pen.
© THOMAS SAMSON

Gegenstand der Ermittlungen sei ein Wahlkampfkredit und Veruntreuung von Geldern.

Paris – Die französische Justiz hat Vorermittlungen gegen die französische Rechtspopulistin Marine Le Pen wegen mutmaßlich illegaler Finanzierung ihres Präsidentschaftswahlkampfs 2022 aufgenommen.

Dabei gehe es unter anderem um einen Wahlkampfkredit und die Veruntreuung von Geldern, teilte die Staatsanwaltschaft am Dienstag in Paris mit. Die Ermittlungen seien nach einem Hinweis der Kommission für Wahlkampfkonten am 2. Juli aufgenommen worden. (APA/AFP)

Verwandte Themen