Heftige Kämpfe

Offensive in Israel: alle Einwohner sollen Gaza-Stadt verlassen

Gaza-Stadt ist bereits zu großen Teilen zerstört.
© JACK GUEZ

„Die Stadt Gaza bleibt ein gefährliches Kampfgebiet“, steht auf Flugblättern, die über der Stadt abgeworfen wurden. Alle Einwohner sollten sich über „Sicherheitskorridore“ Richtung Süden in Schutzunterkünfte begeben. Tags zuvor hatte die Armee erklärt, sie setze ihre „Anti-Terror-Einsätze“ in Gaza fort.

Jerusalem - Die israelische Armee hat am Mittwoch alle Einwohner von Gaza aufgerufen, die im Norden des Gazastreifens gelegene Stadt zu verlassen. "Die Stadt Gaza bleibt ein gefährliches Kampfgebiet", hieß es auf Flugblättern, die über der Stadt abgeworfen wurden. Alle Einwohner sollten sich über "Sicherheitskorridore" Richtung Süden in Schutzunterkünfte begeben. Am Dienstag hatte die Armee erklärt, sie setze ihre "Anti-Terror-Einsätze" in Gaza fort.

Die „heftigsten Kämpfe seit Monaten“

Bewohner berichteten von "Explosionen und zahlreichen Feuergefechten" sowie von Hubschrauberangriffen auf südwestliche Stadtteile. Nach Angaben des bewaffneten Arms der im Gazastreifen herrschenden Palästinenserorganisation Hamas waren die Kämpfe "die heftigsten seit Monaten".

Der israelische Verteidigungsminister Yoav Gallant erklärte am Mittwoch, dass 60 Prozent der Hamas-Kämpfer getötet oder verletzt worden seien. Das israelische Militär habe auch die Mehrheit der 24 Bataillone aufgerieben, über die der bewaffnete Teil der radikal-islamischen Palästinenser-Organisation zu Beginn des Krieges Anfang Oktober verfügt habe. Gallant äußerte sich in einer Rede vor der Knesset, dem israelischen Parlament. (APA/AFP/Reuters)

Mehr zum Thema:

undefined

Weitere Geiseln für tot erklärt

Israel tötet zehn Angehörige von Hamas-Chef: Auch Schulen in Gaza seien getroffen worden

undefined

Warnung vor Eskalation

Folgt nach dem Gaza-Krieg ein neuer Krieg zwischen Israel und der Hisbollah im Libanon?

undefined

Außenpolitik andere Staaten

Erneut Tote bei Kämpfen im Gazastreifen

Verwandte Themen