Begleiter mitgerissen

Wanderunfall in St. Anton: 55-Jährige nach Sturz schwer verletzt

Eine 55-jährige Wanderin stürzte beim Aufstieg zum Wannenjöchli in St. Anton ab und riss dabei ihren 61-jährigen Begleiter mit. Die Frau wurde mit schweren, der Mann mit leichten Verletzungen in die Innsbrucker Klinik geflogen.

St. Anton am Arlberg – Am Mittwoch wanderten eine 55-jährige Deutsche und ein 61-jähriger Deutscher gemeinsam auf dem Bruckmannweg. Ihre Route führte die beiden von der Konstanzerhütte im Gemeindegebiet von St. Anton am Arlberg in Richtung Wannenjöchli. Aufgrund der Schneelage waren beide Wandernden mit Trekkingstöcken unterwegs.

Plötzlicher Sturz

An einem Teilstück, bei dem sie rund 50 Höhenmeter absteigen mussten, ging der Mann voraus und blieb nach etwa 30 Höhenmetern an einer schneefreien Stelle stehen. Die Frau hinter ihm stürzte aus unbekanntem Grund und rutschte abwärts. Der 61-Jährige versuchte vergeblich, den Sturz der Frau zu stoppen.

Seine Begleiterin riss den Mann mit und beide Personen rutschten auf dem Schneefeld unkontrolliert talwärts. Während der Wanderer seinen Sturz an einem Felsband stoppen konnte, rutschte seine Begleiterin darüber hinaus und blieb erst nach etwa 150 Metern unterhalb des Schneefelds liegen.

Die Deutsche zog sich bei dem Unfall schwere Verletzungen zu. Ihr Begleiter wurde leicht verletzt. Der Rettungshubschrauber flog beide Verletzten in die Klinik nach Innsbruck. (TT.com)

Für Sie im Bezirk Landeck unterwegs:

Matthias Reichle

Matthias Reichle

+4350403 2159

Monika Schramm

Monika Schramm

+4350403 2923

Verwandte Themen