Deutscher Biker flog bei Unfall 50 Meter über Böschung

Der 23-jährige Motorradfahrer wurde schwerverletzt vom Hubschrauber geborgen.

Berwang – Die Namloser Landesstraße hat am Freitagmittag wieder ein Opfer gefordert. Ein deutscher Motorradfahrer ist aus bisher unbekannter Ursache gestürzt, unter der Leitplanke durchgerutscht und rund 50 Meter über einen Abhang gestürzt. Der 23-jährige Mann blieb schließlich an einem Baum hängen.

Der Deutsche wurde vom Notarzthubschrauber RK2 mit dem Tau geborgen und ins Krankenhaus geflogen. Die Hubschraubercrew erhielt bei der Bergung Unterstütztung von Feuerwehr und Rettung.

Das Motorrad blieb beim Unfall unter der Leitplanke stecken. (tt.com)


Kommentieren