Forum Alpbach - Schlusspunkt mit Debatte über Ratingagenturen

Forum Alpbach-Präsident Erhard Busek bezeichnete das zu Ende gehende Europäische Forum Alpbach als „große Erfolgsgeschichte“.

Alpbach - Das europäische Forum Alpbach ist am Samstag mit einer Podiumsdiskussion zu Ende gegangen, die sich hauptsächlich mit der Rolle internationaler Ratingagenturen für die Finanzmärkte und deren Bewertung staatlicher Schuldpapiere beschäftigte. Die kritischen Fragen aus dem Publikum konzentrierten sich auf den für europäische Staatspapiere zuständigen S&P-Manager Thomas Krämer.

Krämer verteidigte die zuletzt viel kritisierten Agenturen. Er sagte, es handle sich bei den Ratings um nicht mehr und nicht weniger als um eine unabhängige Meinung über die Wahrscheinlichkeit, mit der ein festverzinsliches Wertpapier einen Zahlungsausfall erleiden werde. Wenn staatliche oder private Akteure diese Ratings zu Entscheidungskriterien machten, „ist das eine Entscheidung, die nicht wir getroffen haben“.

Die Agenturen träten aktiv dafür ein, diese Rolle nicht mehr zu erfüllen zu müssen, „weil es die operativen Risiken wie das Risiko von Rechtsstreitigkeiten erhöht.“ Die aus dem Rating von 126 Nationen stammenden Einnahmen für S&P könne er nicht beziffern, behauptete Krämer.

Der Eindruck, „dass in Lower Manhatten drei junge Typen in Hosenträgern“ über das Schicksal souveräner Nationen entschieden, sei falsch, die europäischen Ratings seien die Arbeit eines mit Europa vertrauten, großteils aus Europa stammenden Teams. Fragen nach den Ratings der faulen Immo-Papiere, die die US-Finanzkrise ausgelöst haben, beantwortete Kämer defensiv. Das Rating sei auf fehlerhaften Annahmen aufgebaut gewesen.

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Zum Design künftiger Eurobonds wollte sich Krämer nicht konkret äußern - S&P sei diesbezüglich nicht in Gesprächen mit den europäischen Vetretern. Sollten die Anleihen freilich so konstruiert sein, dass jeder staatliche Garant allein für seinen jeweiligen Anteil geradestehe, „wird das Rating wohl mit CC ausfallen“, sagte Krämer. CC ist das gegenwärtige Rating Griechenlands.

Das vom früheren österreichischen Vizekanzler Wilhelm Molterer geleitete Panel beschäftigte sich mit „globaler Finanzverantwortung“. Der heutige Vizepräsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) sagte, er erwarte keine rasche Lösung der Finanzkrise, weil sich diese mittlerweile in eine Schuldenkrise verwandelt habe.

Forum Alpbach-Präsident Erhard Busek bezeichnete das zu Ende gehende Europäische Forum Alpbach als „große Erfolgsgeschichte“ und begründete dies mit dem Rekordanzahl von Teilnehmern im allgemeinen - rund 4000 - sowie der großen Zahl teilnehmender Studenten. Das Forum stand unter dem Motto „Gerechtigkeit - Verantwortung für die Zukunft“.

Das Thema des nächsten Forums werde eben diese junge Generation sein, sagte Busek. Ob er nächstes Jahr noch Forums-Präsident sein wird, sagte er nicht. (APA)


Kommentieren