Pkw stürzt in Inn: 20-jähriger Lenker verstarb im Krankenhaus

Zu einem tödlichen Verkehrsunfall ist es in der Nacht auf Montag in Niederndorf gekommen. Ein Pkw-Lenker stürzte mit seinem Fahrzeug in den Inn.

Niederndorf – Trotz rascher Alarmierung und einem Großaufgebot der Rettungskräfte konnte ein 20-jähriger Pkw-Lenker aus Kufstein nicht mehr gerettet werden. Er kam bei einem Autoabsturz in den Inn ums Leben.

Der junge Mann war am Sonntag gegen 22.30 Uhr auf der Erler Landesstraße (L209) unterwegs, als er mit seinem Pkw aus noch unbekannter Ursache über den Fahrbahnrand hinausgeriet und durch dichtes Ufergebüsch in den Inn stürzte. Zeugen, die auf der deutschen Seite des Inns den Unfall mitansahen, alarmierten umgehend die Polizei.

Die Einsatzkräfte fanden das Fahrzeug am Dach liegend im Inn vor, berichtet die Sicherheitsdirektion Tirol am Montagmorgen. Nachdem der Pkw umgedreht wurde, konnte der 20-Jährige entdeckt werden. Er wurde hinter dem Lenkrad eingeklemmt.

Der Kufsteiner konnte geborgen werden, Reanimationsversuche durch die Rettung Kufstein und den Notarzt waren zwar erfolgreich. Der junge Mann starb aber später im Krankenhaus. Er dürfte alleine im Pkw gewesen sein.

Die genaue Unfallursache ist noch nicht bekannt und Gegenstand von Ermittlungen. Die Rettung Kufstein samt Notarzt, die Feuerwehren Niederndorf, Walchsee, Kufstein, Oberaudorf, Kiefersfelden, Erl und Rosenheim sowie die Wasserrettung Kufstein und der Notarzthubschrauber „Edelweiß“ standen im Einsatz. (tt.com)