5:1-Sieg in Feldkirch - Haie überwinden den Fehlstart endgültig

Mit zwei Niederlagen starteten die Haie in die neue Nationalligasaison. Der Fehlstart ist mittlerweile bewältigt, spätestens seit Dienstag.

Feldkirch - Die Innsbrucker Haie gewannen am Dienstag in Feldkirch mit 5:1 – der dritte Sieg in Folge und ein viel wichtigerer als zuletzt beim 10:0 gegen die Prügelknaben des KAC. Denn am Dienstag gab es Gegenwehr – und manchmal ging sie sogar weit über das erlaubte Maß hinaus.

Feldkirch hatte gerade auf 1:2 verkürzt, als Marco Ferarri den Voralbergern einen Bärendienst erwies. Sein Check gegen den Kopfbereich eines Tirolers brachte ihm erst eine handfeste Auseinandersetzung mit Valentin Schennach und anschließend eine Disziplinarstrafe. Als sich die Wogen im Schlussdrittel geglättet hatten, zogen die Haie dann auf und davon.

Alexander Höllers zweites Tor des Abends ebnete den Weg, Florian Pedevilla und Christoph Echtler stellten den Sieg sicher. Ein wichtiger, auch für Goalie Markus Seidl. (TT)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren