Erste-Liga-Schlusslicht FC Lustenau holt Canadi als neuen Trainer

Der 41-Jährige arbeitete bislang unter anderen für den Simmeringer FC, die LASK Amateure und den FAC.

Lustenau - Der FC Lustenau hat am Samstag den 41-jährigen Wiener Damir Canadi als Nachfolger des zu Wochenbeginn entlassenen Cheftrainers Hans Kogler bekanntgegeben. Das Zweitliga-Schlusslicht ist die erste Profifußball-Trainerstation für den ehemaligen Mittelfeldspieler, der bis dato den SC Simmering in der Wienerliga betreut hat. Als Co-Trainer arbeite er zuvor unter anderem unter Alfred Tatar bei Lok Moskau, als Chefcoach bei den LASK Amateuren und dem FAC.

Neben Canadi habe man in den vergangenen Tagen mit mehreren Kandidaten, darunter laut Medienberichten auch Klaus Augenthaler, intensive Gespräche geführt, so der Club in einer Aussendung. Ausschlaggebend für Canadi sei dessen präsentiertes Konzept, seine Philosophie und die Persönlichkeit gewesen. Sein erstes Training in Lustenau wird der Coach am Dienstag leiten. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren