Markus Kozuh wieder Poetry Slam-Staatsmeister

Bei der 5. österreichischen Poetry Slam-Meisterschaft hat Samstagnacht der Tiroler Markus „Der Koschuh“ Kozuh erfolgreich seinen Titel aus dem Vorjahr verteidigt. Auf dem zweiten Platz landete die erst 15-jährige Mara Ban aus Klagenfurt.

Spannender hätte der „Ö-Slam, die „Staatsmeisterschaft“ der Slammer, kaum verlaufen können. Nach den Qualifikationsrunden am Vortag waren zehn Teilnehmer ins Finale im Dornbirner „Spielboden“ einzogen, und von ihnen hätten dann die zwei besten im direkten Duell um den Titel kämpfen sollen. Doch das Publikum, das bei den Poetry Slams die entscheidenden Punkte vergibt, hatte gleich vier Teilnehmer punktegleich an die Spitze gesetzt. Mit dabei auch Stefan Abermann aus Innsbruck (Ö-Slam-Gewinner 2008) und „Sevi“ aus Linz, die sich am Ende den dritten Platz teilten.

Markus Kozuh hatte im Vorjahr nicht nur den Ö-Slam gewonnen, sondern konnte sich auch über den 2. Platz bei den Europameisterschaften im französischen Reims freuen. Er hat bereits mehrere abendfüllende Kabarettprogramme geschrieben und ist Mitbegründer der Innsbrucker Lesebühne „Text ohne Reiter“.


Kommentieren


Schlagworte