Management-Bye-out bei Tiroler Westcam-Fertigungstechnik

Bei der „Westcam Fertigungstechnik“ im Tiroler Mils bei Hall gibt es ein Management-Bye-out.

Innsbruck - Bei der „Westcam Fertigungstechnik“ inMils bei Hall gibt es ein Management-Bye-out. Gründer Norbert Mühlburger kündigte am Montag gegenüber der APA an, dass er seine Anteile an den Geschäftsführer des Unternehmens, Thomas Jäger, verkaufen werde. Anfang November wird die Firma zudem zu „APEX Technology GmbH“, die sich in Zukunft noch stärker als Zulieferer für die Branchen Luftfahrt, Automobil und Maschinenbau profilieren wolle.

60 Prozent der Firmenanteile wurden bisher von drei führenden Mitarbeitern gehalten. Die 40 Prozent Anteile Mühlburgers übernimmt Jäger, über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

„Westcam Fertigungstechnik“ setzte 2010 laut Mühlburger mit 40 Mitarbeitern sechs Mio. Euro um. Die Firmenzentrale bleibe in Mils. Im technischen Bereich werde es weiter eine enge Zusammenarbeit geben.

Das nun verkaufte Unternehmen gehört zum Westcam-Konzern, der mit der „Westcam-Datentechnik“ zuletzt mit 60 Mitarbeitern 8,3 Mio. Euro (2010) an Standorten in Tirol, Vorarlberg, Oberösterreich und Tschechien umsetzte. Die Westcam Projektmanagement hatte 2010 mit 17 Mitarbeitern einen Umsatz von 1,5 Mio. Euro und spezialisierte sich auf die Dentalindustrie. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung ab sofort bis auf Weiteres kostenlos digital abrufen

TT E-PaperTT E-Paper

Kommentieren