Mann beim Queren der Gleise von Zug erfasst und getötet

Auf der Brennerstrecke zwischen Klausen und Brixen kam es zu dem Unglück. Die Identität des Todesopfers ist noch nicht geklärt.

(Symbolfoto)
© Keystone

Bozen – Zu einem tödlichen Zugsunglück ist es Montagfrüh auf der Südtiroler Brennerstrecke zwischen Klausen und Brixen gekommen. Dabei wurde ein Mann beim Queren der Gleise erfasst und getötet.

Die Identität des Opfers war vorerst noch nicht geklärt, sagte ein Beamter der Bahnpolizei. Die Ermittlungen vonseiten der Staatsanwaltschaft Bozen zur Unfallursache und zum -hergang waren am Montag im Gange.

Die Kollision passierte gegen 6.30 Uhr. Nachdem bei dem Verunglückten keine Dokumente gefunden wurden, war die Identität noch nicht bekannt. Die Bahnlinie wurde für rund zwei Stunden unterbrochen. (APA)


Kommentieren


Schlagworte