Pill: 77-Jährige musste nach Hundebiss genäht werden

Die Frau bemerkte die Verletzung erst später. Jetzt sucht die Polizei nach der Hundehalterin.

Pill – Am Sonntag war eine 77-jährige Frau aus Schwaz am Almweg vom Mittelleger Naunz bergab in Richtung Naunzalm unterwegs, als sie vom Hund einer vorbeigehenden Frau attackiert wurde.

Als sie in der nahegelegenen Almhütte ihren Ellenbogen kontrollierte bemerkte sie, dass sie eine blutende Wunde hatte. Sie begab sich ins Krankenhaus Schwaz, wo die Wunde genäht werden musste.

Der Vorall ereignete sich um zirka 13.30 Uhr, bei der Hundehalterin handelt es sich um eine 55 bis 65 Jahre alte Frau. Sie ist ungefähr 165 cm groß und hat kinnlanges Haar. Der Hund war mittelgroß (ca. 40 cm hoch) und hellbraun. Die Polizei bittet um zweckdienliche Hinweise. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren