US-Performance-Künstlerin brachte Sohn in Galerie zur Welt

Vor Publikum und Kameras gebar Marni Kotak ihr erstes Kind. Mit der öffentlichen Entbindung wollte die 36-Jährige zeigen, „dass das wirkliche Leben die beste darstellende Kunst ist“,

New York – Ihr persönlichstes Kunst-Projekt „The Birth of Baby X“ ist vollbracht: Die New Yorker Performance-Künstlerin Marni Kotak (36) hat am Dienstag (Ortszeit) ihr erstes Kind in einer Galerie im New Yorker Stadtteil Brooklyn auf die Welt gebracht. Wie der Leiter der Microscope Gallery, Andrea Monti, in einer Presseerklärung bestätigte, entband sie einen gesunden Sohn.

Die Künstlerin war seit dem 8. Oktober in einem „Geburtszimmer“ anwesend und wollte ihr Galeriebaby vor Publikum auf die Welt bringen, „weil ich Menschen zeigen will, dass das wirkliche Leben die beste darstellende Kunst ist“, so Kotak. Monti gab aber nicht bekannt, wie viele Zuschauer bei der Geburt anwesend waren.

Wegen des hohen Medienrummels seit der Eröffnung der Ausstellung vor mehr als zwei Wochen waren in der Galerie keine Aufnahmen mehr erlaubt. Marni Kotak will ein Video ihrer Geburts-Performance zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen. (tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte