Rund 50.000 Kinder in Österreich sind Halb- oder Vollwaisen

Das geht aus der Statistik über Waisenpensionen im Jahr 2010 hervor, die der Hauptverband der Sozialversicherungsträger führt.

Wien – Rund 50.000 Kinder und Jugendliche in Österreich wachsen ohne Eltern auf oder haben zumindest einen Elternteil durch Tod verloren. Das geht aus der Statistik über Waisenpensionen im Jahr 2010 hervor, die der Hauptverband der Sozialversicherungsträger führt.

Von Beziehern einer Waisenpension ist zumindest einer oder beide Elternteile gestorben. Eine offizielle Statistik zu Waisen in Österreich wird nicht geführt.

Die Zahl der Bezieher einer Waisenpension pendelt seit zehn Jahren zwischen 47.000 und 50.000. Nicht miteingerechnet sind jene Kinder und Jugendlichen, die keinen Anspruch darauf erheben. Die Zahl der Halb- oder Vollwaisen in Österreich ist deshalb noch höher. (APA)

TT-ePaper gratis lesen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte