Thiem im Wien-Achtelfinale chancenlos, Melzer weiter

Der Youngster machte nur vier Games gegen den Belgier. Auch Stepanek scheiterte.

Wien – Dominic Thiem ist am Donnerstag im Achtelfinale der Erste Bank Open in der Wiener Stadthalle ausgeschieden. Der 18-jährige Niederösterreicher, der mit einem Erfolg über Thomas Muster seinen ersten Sieg auf der ATP-Tour gefeiert hatte, musste sich dem belgischen Qualifikant Steve Darcis nach 65 Minuten klar mit 2:6,2:6 geschlagen geben. Thiem wird sich im ATP-Ranking dennoch um über 1.000 Plätze verbessern und in die Top 800 vordringen.

Titelverteidiger Jürgen Melzer hat sich für das Viertelfinale qualifiziert. Dem als Nummer 3 gesetzten Niederösterreicher war von seiner Oberschenkelblessur nichts anzumerken, er setzte sich gegen Spanier Guillermo Garcia-Lopez nach 1:23 Stunden mit 7:5,6:1 recht deutlich durch. Der 30-jährige Melzer trifft nun am Freitag im Kampf um einen Platz in der Vorschlussrunde auf den als Nummer 6 gesetzten Südafrikaner Kevin Anderson.

Bereits zuvor war überraschend der als Nummer 4 gesetzte Tscheche Radek Stepanek an Daniel Brands gescheitert. Der Deutsche ist nun Viertelfinalgegner von Darcis. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren