Wiener Polizei nahm Drogenbande fest

Der Wiener Polizei ist eine Drogenbande, die seit Juni ihr Unwesen getrieben hat, ins Netz gegangen. Nach umfangreichen Ermittlungen konnten die Beamten der Gruppe Hottowy unter der Leitung von Georg Rabensteiner sieben Verdächtige festnehmen. Vier Haupttäter wurden in U-Haft genommen, 6,6 Kilogramm harte Drogen sichergestellt.

Die Bande schmuggelte das Suchtgift u.a. im Auto nach Österreich. Sie schreckten dabei nicht einmal davor zurück, ein zehnmonatiges Kind als „Ablenkung“ bei der Schmuggelfahrt mitzunehmen. Das Kokain und Heroin versteckten sie in einem Sack mit Grießmehl und in einer Kindertrommel.

Auf die Spur der Bande kamen die Fahnder des Landeskriminalamtes Wien, Außenstelle West, durch die Information, dass der 39-jährige Godson U. an einem Wochenende im Juni eine Kokainlieferung aus Griechenland erwartete. Der Lieferant, der Nigerianer Oforbuike N. (40) und seine polnische Ehefrau (24) wurden mit 2,85 Kilo „Koks“ im Kofferraum angehalten, so eine Pressesprecherin. Am Rücksitz saß ihr zehn Monate altes Kind. Für das Ehepaar klickten die Handschellen.

Da Godson U. nicht am vereinbarten Übergabeort auftauchte, wurde der 39-Jährige observiert. Am 18. September gelang den Beamten die Festnahme, als U. nach einer weiteren Lieferung mit zwei Packungen Kokain seine Wohnung in der Kaiserstraße in Neubau verlassen wollte. In der Wohnung fanden die Fahnder weiteres Suchtgift - insgesamt 410 Gramm Heroin und Kokain.

Die Ermittler wussten, dass die Verdächtigen noch mehr Suchtgift in einer weiteren Wohnung gebunkert haben müssen. Sie durchsuchten eine Wohnung eines „alten Bekannten“ in der Thimiggasse und wurden fündig: In einem Sack mit der holländischen Aufschrift „Griesmeel“ fanden sie ebenso wie in einer Kindertrommel 3,34 Kilogramm Heroin versteckt.

Der 21-jährige Wohnungsmieter Johnson O. hätte das „Mehl“ verkaufen sollen. Hilfe bekam er von einer 25-jährigen Köchin Florence O. und ihrer Freundin Hope E. (35), die u.a. in einem afrikanischen Lokal des 19-jährigen Ewere E. im Bereich des Gürtel in der Josefstadt das Suchtgift unter die Leute gebracht haben. Über den mutmaßlichen Organisator der Lieferungen, Godson U., den Lieferanten Oforbuike N., über Johnson O. und Florence O. wurde die U-Haft verhängt.


Kommentieren


Schlagworte