Witali Klitschko: „Werde vielleicht noch ein, zwei Kämpfe machen“

Der ältere Klitschko-Bruder denkt erstmals wieder laut über einen Abschied vom Boxring nach.

Kiew - Der ukrainische Box-Champion Witali Klitschko denkt an ein Karriere-Ende. „Ich werde vielleicht noch einen oder maximal zwei Kämpfe bestreiten“, erklärte der 40-jährige Schwergewichts-Weltmeister nach WBC-Version am Donnerstagabend dem ukrainischen TV-Sender TVi. Klitschko bereitet sich auf seine Kämpfe gerne in Going vor.

Der Name Klitschko werde aber nach seinem Rücktritt nicht verschwinden, sagte der dreifache Familienvater, der 43 seiner 45 Kämpfe gewonnen hat, davon 40 vorzeitig. „Denn mein Bruder Wladimir ist fünf Jahre jünger als ich und wird die Fans noch lange mit zahlreichen Kämpfen begeistern.“

Witali Klitschko wird sich weiterhin seiner Politiker-Laufbahn widmen. Der Gründer der „Demokratischen ukrainischen Allianz für Reformen“, kurz OUDAR, was auf Deutsch soviel wie „Schlag“ heißt, konzentriert sich mit seiner Partei derzeit auf den Raum Kiew, wo er bei der Bürgermeisterwahl zweimal gescheitert ist. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren