Weitere Raketen auf Israel - Explosion in Gaza

Die extremistische Palästinenserorganisation Islamischer Jihad bekannte sich zu den Angriffen.

Gaza/Tel Aviv - Die Gewalt in Israel und im Gazastreifen eskaliert. Israel wurde am Samstagabend von mindestens drei Raketen und drei Granaten aus dem Gazastreifen getroffen, teilte das Militär mit. Zuvor waren bereits drei Grad-Raketen russischer Bauart in verschiedenen Städten des Landes eingeschlagen. Mindestens drei Menschen wurden in der Hafenstadt Ashdod verletzt, mehrere erlitten Rauchvergiftungen. Kurz darauf berichteten Augenzeugen von einer heftigen Explosion im Norden des Gazastreifens.

Die extremistische Palästinenserorganisation Islamischer Jihad bekannte sich zu den Angriffen. Nur Stunden zuvor waren fünf Mitglieder der Al-Quds-Brigaden, dem bewaffneten Arm der Organisation, bei einem israelischen Luftschlag in der Stadt Rafah im Süden des Gazastreifens getötet worden. Darunter war nach Angaben von Islamischer Jihad auch das ranghohe Al-Quds-Mitglied Ahmed Sheik Khalil. Drei weitere Menschen wurden verletzt. (APA/dpa)


Kommentieren


Schlagworte