„Barfuß-Bandit“ erklärte sich erneut schuldig

Fast zwei Jahre entwischte er der Polizei auf seinem Verbrecherzug durch die USA: Jetzt hat sich Colton Harris-Moore wegen zahlreicher Straftaten zum zweiten Mal schuldig bekannt. Der 20-Jährige, wegen seiner hinterlassenen Fußspuren auch „Barfuß-Bandit“ genannt, erklärte sich vor einem Landesgericht in der Nähe von Seattle im US-Bundesstaat Washington schuldig in 33 Anklagepunkten.

Mindestens zehn Jahre Haft drohen dem jungen Gauner, auf dessen Konto unter anderem der Raub von etlichen Autos, zwei Rennbooten und fünf Kleinflugzeugen geht. Am 11. Juli 2010 hatte die Polizei ihn nach einer Crash-Landung auf den Bahamas geschnappt. Bereits im Juni hatte Harris-Moore sich wegen einer Reihe von Vergehen vor einem Bundesgericht für schuldig erklärt. Das Strafmaß dafür soll im Jänner verkündet werden.

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte