Russische Bohrinsel versunken: mindestens vier Tote

Die Bohrplattform, die zum Unglückszeitpunkt von einem Eisbrecher geschleppt wurde, war während eines Sturms im Ochotskischen Meer in Seenot geraten.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen