Lingers nach Platz 2 in Calgary Weltcup-Führende - Pfister 5.

Das Brüderpaar aus Absam musste sich nur den deutschen Titelverteidigern Tobias Wendl und Tobias Arlt um 32 Tausendstel geschlagen geben.

Calgary - Österreichs Rodel-Doppel-Olympiasieger Andreas und Wolfgang Linger haben am Samstag in Calgary die Führung im Doppelsitzer-Gesamtweltcup übernommen. Das Brüderpaar aus Tirol musste sich nur den deutschen Titelverteidigern Tobias Wendl und Tobias Arlt um 32 Tausendstel geschlagen geben. Peter Penz und Georg Fischler verpatzen den ersten Lauf komplett, landeten nach Laufbestzeit im Finale nur auf Rang 15 und fielen damit in der Gesamtwertung 44 Zähler hinter die Lingers auf Rang zwei zurück.

„Das ist für uns eine super Platzierung hier in Calgary. Hier waren wir noch nie auf dem Podest, jetzt hat es endlich geklappt“, betonte Andreas Linger, der sich aber „noch mehr“ über die Führung im Gesamtweltcup freute. „Man muss aber auch sagen, wenn Peter hier zweimal gerade herunterfährt, hätte ihn heute hier keiner geschlagen.“

Im Herren-Einsitzer hätte es in Kanada fast den ersten Podestplatz für Österreich seit Cesana 2009 gegeben. Manuel Pfister lag nach dem ersten Lauf auf dem dritten Platz, im zweiten fiel er dann noch um zwei Ränge zurück und wurde Fünfter. Am Schluss fehlten dem 23-jährigen Tiroler gerade einmal acht hundertstel Sekunden aufs Podest. Deutschlands Rodler feierten einen Dreifacherfolg, Andi Langenhan gewann vor Felix Loch und David Möller.

„Das war heute ein sehr knappes Rennen. Ich bin mit meiner Leistung sehr zufrieden, das waren zwei sehr gute Läufe“, betonte Manuel Pfister, der weiß, dass er überfällig fürs Stockerl ist. „Ich habe die Hundertstel schon in Igls gegen mich gehabt und jetzt hier, aber ich glaube die kommen schon noch zurück.“

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Samstag-Ergebnisse von den Weltcup-Bewerben der Kunstbahn-Rodler auf der Olympiabahn in Calgary - Herren - Einsitzer: 1. Andi Langenhan (GER) 1:29,406 Min. - 2. Felix Loch (GER) + 0,094 Sek. - 3. David Möller (GER) 0,251. Weiter: 5. Manuel Pfister 0,337 - 8. Daniel Pfister 0,526 - 12. Wolfgang Kindl 0,799 - 17. Reinhard Egger (alle AUT) 0,962

Weltcup-Gesamtwertung nach drei von neun Rennen: 1. Loch 285 Punkte - 2. Möller 225 - 3. Langenhan 210. Weiter: 6. M. Pfister 135 - 7. D. Pfister 120 - 13. Kindl und Egger je 94

Doppelsitzer: 1. Tobias Wendl/Tobias Arlt (GER) 1:27,661 Min. - 2. Andreas Linger/Wolfgang Linger (AUT) +0,32 Sek. - 3. Toni Eggert/Sascha Benecken (GER) 0,168. Weiter: 15. Peter Penz/Georg Fischler (AUT) 1,082

Weltcup-Gesamtwertung nach drei von neun Rennen: 1. Linger/Linger 255 - 2. Penz/Fischler 211 - 3. Wendl/Arlt 210 (APA)


Kommentieren