Hahnenkamm-Abfahrt erstmals weltweit im Internet

Für 200 Länder ohne Fernseh-Berichterstattung stellen die Hahnenkamm-Organisatoren einen Live-Stream zur Verfügung.

Kitzbühel - Die Hahnenkamm-Abfahrt in Kitzbühel wird 2012 erstmals weltweit zu sehen sein. Für alle jene mindestens 200 Länder, in denen keine Fernseh-Berichterstattung erfolgt, wird eine Live-Übertragung im Internet angeboten. Das gaben die Organisatoren am Donnerstag und damit 29 Tage vor dem Beginn der Hahnenkamm-Rennen (20.-22. Jänner) bei einem Medientermin in Kitzbühel bekannt. Erstmals wird es auch eine kostenlose Hahnenkamm-2.0-App für iOS, Android und MobileWeb mit u.a. einem Live-Scoreboard geben.

Real und deutlich verbessert präsentiert sich 2012 die „Parallel-Streif“. Dank Verbreiterungsmaßnahmen können ambitionierte Skifahrer nun auch Training und Rennen aus der „Beinahe-Rennläufer-Perspektive“ sehen, weil sie neben Schlüsselstellen wie Mausefalle, Steilhang-Einfahrt, Starthang Super-G, Alte Schneise, Seidlalmsprung oder Lärchenschuss abfahren können. Damit gehört die Komplettsperre der berühmtesten Talabfahrt nach Kitzbühel bei ausreichender Schneelage der Vergangenheit ein.

Wieder stattfinden werden die Kitz-Charity Trophy (seit 1998 über eine Mio. Euro Spenden), das Junior-Rennen (Anna Fenninger, Kathrin Zettel, Marcel Hirscher, Beat Feuz und Susanne Riesch fuhren da bereits mit), und nachdem der 1. FIS-World-Snow-Day am 22. Jänner mit dem abschließenden Kitz-Slalom zusammenfällt, wird sich der KSC-Nachwuchs den Zuschauern präsentieren.

VIP-Logen und Tribünenkarten sind für die Abfahrt am Samstag und den Slalom am Sonntag bereits ausverkauft. Fans, die ihre gewünschte Kartenkategorie derzeit nicht erhalten, können sich auf eine Warteliste setzen lassen. Kinder und Schüler bis zum 17. Lebensjahr (inklusive Jahrgang 1995) haben an allen drei Renntagen freien Eintritt. Die Anreise erfolgt wie immer am besten mit den ÖBB, die wieder ein attraktives Gesamtpaket („Race&Rail“) geschnürt haben.

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Punkto Vermarktung setzt Kitzbühel seit 1997 auf Harti Weirather und dessen Agentur WWP. Audi ist wieder Hauptsponsor der Hahnenkamm-Rennen, Rolex der offizielle Data&Timing-Partner.

Rechteinhaber international ist in den kommenden Jahren wieder die EBU in Genf. Für die nationalen Rechte wurde vom Kooperationspartner ÖSV eine Ausschreibung durchgeführt und mit dem bisherigen Partner ORF für die Zeit ab 2013 als Bestbieter abgeschlossen.

Das Kitzbühel-Programm 2012: Dienstag, 17.1.: Abfahrtstraining (11.30 Uhr/optional), Mittwoch, 18.1.: Abfahrtstraining (11.30), Donnerstag, 19.1.: Abfahrtstraining (11.30), Freitag, 20.1.: Super-G (11.30), Samstag, 21.1.: Abfahrt (11.30), Sonntag, 22.1.: Slalom (10.15/13.30) mit Kombinationswertung. (APA)


Kommentieren


Schlagworte