Staatsbegräbnis für Vaclav Havel

Tschechien verabschiedet sich am Freitag von seinem ehemaligen Staatspräsidenten Vaclav Havel, der vergangenen Sonntag im Alter von 75 Jahren verstorben ist. Anlässlich des Staatsbegräbnisses werden zahlreiche Staats- und Regierungschefs im Prager Veitsdom erwartet, darunter Bundespräsident Fischer.

Die Trauerzeremonie beginnt um 12.00 Uhr. In ganz Tschechien werden zu diesem Zeitpunkt die Kirchenglocken drei Minuten lang zu Ehren Havels läuten. Die Regierung empfahl den Tschechen, eine Schweigeminute einzuhalten.

Das Requiem, zu dessen Anfang ein Brief von Papst Benedikt XVI. verlesen werden soll, wird von dem Prager Erzbischof und tschechischen Primas Dominik Duka geleitet. Als Redner sind der tschechische Präsident Klaus, Außenminister Schwarzenberg, die aus Prag stammende frühere US-Außenministerin Albright und der Prager Bischof Vaclav Maly vorgesehen.


Kommentieren


Schlagworte