Nach Tipp fasste Polizei Einbrecher am Heiligen Abend

Gleich mehrere Einbrüche wurden am Heiligen Abend in Tirol gemeldet. Eine vierköpfige Gruppe konnte in Seefeld festgenommen werden.

Innsbruck - Am Heiligen Abend waren in Tirol gleich mehrere Einbrecher aktiv. In Seefeld gelang es der Polizei nach dem Tipp einer Nachbarin, eine vierköpfige Tätergruppe dingfest zu machen.

Bei dem Quartett dürfte es sich um rumänische Staatsangehörige handeln. Die Gruppe war mit einem Fahrzeug mit italienischem Kennzeichen unterwegs. Die Einvernahmen unter anderem zur Klärung der genauen Identität dauerten am Christtag vorerst noch an. Die Vier hatten sich in der Nähe eines Wohnhauses verdächtig benommen, woraufhin die Zeugin die Polizei alarmierte. Beim Eintreffen der Polizei ergriffen die Verdächtigen sofort die Flucht. Kurze Zeit später konnten die Flüchtigen jedoch unweit des Tatorts im Bereich eines Waldstücks festgenommen werden.

In der Landeshauptstadt versuchte unter anderem ein vorerst unbekannter Täter in der Schöpfstraße, in eine Wohnung einzubrechen. Dabei scheiterten der oder die Einbrecher an der Wohnungstüre und suchten ohne Beute das Weite.

In der Innsbrucker Landseestraße gelang es Unbekannten, über ein gekipptes Kellerfenster in ein Wohnhaus einzusteigen. Der angerichtete Schaden und der Wert der Beute waren dort zunächst nicht bekannt. (APA/tt.com)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte