Mutter und zwei Kinder mit Pkw im Bezirk Amstetten verunglückt

Das Auto war über eine steile Böschung gestürzt und gegen mehrere Bäume geprallt.

Amstetten – Bei einem Verkehrsunfall mit ihrem Pkw auf der B123 in der Gemeinde St. Pantaleon/Erla (Bezirk Amstetten) sind am Sonntagnachmittag eine 26-jährige Oberösterreicherin und ihre beiden Kinder verletzt worden.

Das von der Frau aus dem Bezirk Linz-Land gelenkte Auto war über eine steile Böschung gestürzt und gegen mehrere Bäume geprallt, berichtete die niederösterreichische Sicherheitsdirektion. Alle drei Insassen wurden ins AKH Linz eingeliefert.

Laut Polizei war die 26-Jährige kurz vor der Ortschaft Pyburg aus unbekannter Ursache über die Fahrbahnmitte geraten. Sie verriss das Lenkrad nach rechts, worauf das Auto ins Schleudern geriet und über die Böschung stürzte.

Die Frau, die ebenso wie die Kinder (fünf Jahre und ein Jahr alt) in ihren Sitzen ordnungsgemäß angegurtet war, wurde bei dem Unfall in dem Pkw eingeklemmt. Sie musste von Helfern der FF St. Pantaleon mittels Bergeschere befreit werden. An dem Auto entstand Totalschaden. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 2 VIP-Tickets für das Electric Love Festival gewinnen

Electric Love Festival

Kommentieren


Schlagworte