Kofler schlüpft mit Traumsprung in die Tournee-Favoritenrolle

Alle sieben Österreicher haben am Donnerstag die Qualifikation für den ersten Bewerb der Vierschanzentournee in Oberstdorf geschafft.

Oberstdorf – Andreas Kofler hat am Donnerstag in der Qualifikation für das erste Tourneespringen in Oberstdorf ein Ausrufezeichen gesetzt und bestätigte mit einem 142,0-Meter Sprung seine Favoritenrolle auf den Sieg. Auch die übrigen Österreicher schlugen sich gut. Alle sieben rot-weiß-roten Adler schafften den Sprung in den Hauptbewerb. Glück hatte Thomas Morgenstern, der beim Aufsprung verkantete und einen Sturz gerade noch vermeiden konnte.

Die stärkste ÖSV-Konkurrenz dürfte am Freitag (16.30 Uhr) aus dem norwegischen Lager kommen. Hinter Kofler belegten Bardal, Hilde, Velta und Haukö Sklett die Plätze zwei bis fünf.

„Es ist egal, was heute auf der Ergebnisliste steht. Wichtig ist erst, was morgen passiert. Wenn ich meine beste Leistung auch im Wettkampf abrufen kann, dann sollte einem sehr guten Ergebnis nichts im Wege stehen“, gab sich Andreas Kofler nach seinem tollen Sprung zuversichtlich für den Hauptbewerb am Freitag. (tt.com)

Skispringen in Oberstdorf, Qualifikation

1. Andreas Kofler (AUT) 142,0 Meter/149,9 Punkte

2. Anders Bardal (NOR) 138,5 m/147,3

3. Tom Hilde (NOR) 133,0 m/141,9

4. Rune Velta (NOR) 131,0 m/137,5

5. Vegard Haukö Sklett (NOR) 129,0 m/133,7

...

9. Wolfgang Loitzl (AUT) 125,5 m/126,7

11. Gregor Schlierenzauer (AUT) 121,0 m/126,0

12. David Zauner (AUT) 124,0 m/125,3

18. Manuel Fettner (AUT) 118,0 m/117,9

19. Martin Koch (AUT) 116,5 m/117,6

41. Thomas Morgenstern (AUT) 111,5 m/103,5

Die K.o.-Duelle der Österreicher

Björn Einar Romoeren (NOR) - Martin Koch

Dimitri Vassiliev (RUS) - Manuel Fettner

Johan Remen Evensen (NOR) - David Zauner

Marco Grigoli (SUI) - Gregor Schlierenzauer

Richard Freitag (GER) - Wolfgang Loitzl

Peter Prevc (SLO) - Thomas Morgenstern

Kamil Stoch (POL) - Andreas Kofler


Kommentieren