Schneematsch brachte zwei Pkw ins Schleudern - Drei Verletzte

In Bad Häring und in Kramsach wurde die rutschige Fahrbahn Pkw-Lenkern zum Verhängnis. Beide Lenker dürften zu schnell unterwegs gewesen sein.

Bad Häring, Kramsach – Eine 22-jährige Frau aus dem Bezirk Kufstein ist am Donnerstagnachmittag mit Ihrem Pkw bei Bad Häring ins Schleudern und über den linken Fahrbahnrand hinaus geraten. Grund dürfte die für die Verhältnisse zu hohe Geschwindigkeit gewesen sein.

Die Lenkerin und ihre 17-jährige Schwester am Beifahrersitz wurden leicht verletzt. Die beiden Frauen mussten dennoch ins Krankenhaus Kufstein gebracht werden.

Am Fahrzeug entstand Totalschaden. 20 Helfer der Freiwilligen Feuerwehr Bad Häring waren an der Bergung beteiligt. Die Unfallstelle war für rund eine halbe Stunde gesperrt.

Beinahe zur selben Zeit geriet ein 20-jähriger Mann, ebenfalls aus dem Bezirk Kufstein, bei Kramsach auf die Gegenfahrbahn und prallte mit seinem Pkw gegen den Wagen eines entgegenkommenden 72-jährigen Unterländers. Auch hier dürfte zu hohe Geschwindigkeit und Schneematsch Ursache für den Unfall gewesen sein. Der Pensionist wurde bei dem Zusammenprall verletzt. Beide Unfallfahrzeuge wurden stark beschädigt. (tt.com)


Kommentieren


Schlagworte