Mutter stillte im Vollrausch: Baby in Russland vergiftet

Im Alkoholrausch hat eine Mutter in Russland ihr Baby gestillt und so getötet - nun muss die Frau für dreieinhalb Jahre in ein Straflager.

Moskau – Die 30-jährige Russin hatte im Mai einen Liter Portwein getrunken und mit etwa 2,5 Promille Alkohol im Blut dennoch ihrem zwei Wochen alten Kind die Brust gegeben. Das Kind starb. Bei dem toten Baby wurde ein Alkoholgehalt von 0,4 Promille nachgewiesen. Die Frau habe gestanden, meldete die Agentur Ria Nowosti am Freitag aus dem Gericht in der Stadt Nowgorod Weliki rund 550 Kilometer nordwestlich von Moskau. 2009 hatte bereits ein ähnlicher Fall in Sibirien für Aufsehen gesorgt. (APA/dpa)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren


Schlagworte