Tournee-Titelverteidiger Morgenstern leicht angeschlagen

Der Kärntner Vorjahressieger verletzte sich in Qualifikation am Arm.

Oberstdorf – Titelverteidiger Thomas Morgenstern geht leicht angeschlagen in den ersten Bewerb der Vierschanzen-Tournee in Oberstdorf. Der Kärntner hat sich am Donnerstag den linken Ellbogen überdehnt, wie er auf seiner Homepage bekanntgab. Er hoffe aber, dass ihn diese im Wettkampf am Freitag (16.30 Uhr) „nicht zu sehr behindert“, schrieb Morgenstern weiter.

Der Vorjahressieger war bei schwierigen Windbedingungen im Training und auch in der Qualifikation nur knapp an einem Sturz vorbeigeschrammt. „Einmal hatte ich wegen dem Wind große Probleme in der Flugphase, einmal ist mir bei der Landung die Bindung aufgegangen. Ich kann von Glück reden, dass ich heute in meinem Bett anstatt im Krankenhaus schlafen darf“, schrieb er am Donnerstagabend auf seiner Internetseite. Er sei aber trotzdem optimistisch und voll motiviert, so Morgenstern weiter. (APA)

TT-ePaper gratis testen und 5 x 1.000 € Geburtstagsgeld gewinnen

Die Zeitung kostenlos digital abrufen, das Testabo endet nach 4 Wochen automatisch.

Jetzt testen
TT ePaperTT ePaper

Kommentieren