Vorarlberger VP-Klubobmann mit 1,0 Promille am Steuer erwischt

Der Politiker musste seinen Führerschein abgeben, berichteten die „Vorarlberger Nachrichten“.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolfoto.
© TT/Thomas Böhm

Bregenz – Eine Polizeikontrolle nach einem Handballspiel wurde dem Vorarlberger ÖVP-Klubchef Roland Frühstück zum Verhängnis: Die Polizisten konnten ihm einen Alkoholgehalt von 1,0 Promille nachweisen. Er musste noch an Ort und Stelle den Führerschein abgeben.

Den ist er jetzt für vier Wochen los, wie der Politiker gegenüber den „Vorarlberger Nachrichten“ bestätigte. Als Rechtfertigung für seine Alkoholisierung gab er gegenüber der Zeitung an, er habe zu dem Zeitpunkt Medikamente eingenommen und die Wechselwirkung mit Alkohol unterschätzt.

Persönliche Konsequenzen oder gar einen Rücktritt schließt der ÖVP-Politiker eigenen Angaben zufolge aus. (tt.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte