Ostermärsche richten sich auch 2012 gegen Krieg und Gewalt

Berlin (APA/AFP) - Mit den traditionellen Ostermärschen protestiert die Friedensbewegung ab heute, Freitag, gegen Krieg, Gewalt und atomare ...

  • Artikel
  • Diskussion

Berlin (APA/AFP) - Mit den traditionellen Ostermärschen protestiert die Friedensbewegung ab heute, Freitag, gegen Krieg, Gewalt und atomare Bedrohung. Deutschlandweit sind über 70 Demonstrationen, Kundgebungen, Friedensgottesdienste und andere Aktionen geplant. Dabei sollen auch Militär- und Atomstandorte wie etwa Ramstein, Jülich und Gronau in die Aktionen einbezogen werden.

Am Karsamstag soll zudem der Betrieb der einzigen deutschen Urananreicherungsanlage (UAA) im westfälischen Gronau symbolisch blockiert werden. Die ersten Ostermärschen in der Bundesrepublik Deutschland fanden 1960 statt. Damals hatten Pazifisten den Atomraketen-Übungsplatz Bergen-Hohne im Kreis Celle als Ziel eines dreitägigen Sternmarsches ausgesucht.


Kommentieren