Zwei Männer bei Überfällen niedergeschlagen und bestohlen

Ein Trio schlug in der Nacht auf Donnerstag auf einen 23-Jährigen ein. Die drei wurden wenig später geschnappt. Vier Täter raubten einem Innsbrucker am Donnerstagnachmittag 570 Euro.

  • Artikel

Innsbruck – Zwei Männer wurden am Donnerstag Opfer von Raubüberfällen in Innsbruck.

Ein 27-Jähriger erstattete am Nachmittag Anzeige bei der Polizei. Kurz zuvor hatte er beim Hauptbahnhof an einem Bankomat 570 Euro abgehoben. Das Geld steckte er in eine Bauchtasche und fuhr anschließend mit seinen Inlineskates in die Liebeneggstraße. Dort hielten ihn drei Nordafrikaner und ein blondes Mädchen an. Das Quartett bat den Innsbrucker um Feuer.

Nachdem der 27-Jährige ihnen geholfen hatte, schlug ihm plötzlich einer der Männer ins Gesicht. Der zweite Angreifer schubste den Tiroler weg. Der dritte Mann entriss ihm die Bauchtasche mit den 570 Euro. Die vier liefen anschließend in verschiedene Richtungen davon. Die Polizeiinspektion Innere Stadt bittet um Hinweise unter Tel. 059133/75-84100.

Trio angezeigt

Bereits in der Nacht war ein 23-Jähriger im Waltherpark von zwei Männern und einer Frau überfallen worden. Der Mann war zusammengeschlagen worden. Die beiden Nordafrikaner und die Österreicherin stahlen ihm 230 Euro. Beamte der Polizeiinspektion Hötting konnten wenig später das Trio anhalten und vorübergehend festnehmen. Am Freitag wurden die 20 und 23 Jahre alten Männer sowie ihre 21-jährige Begleiterin freigelassen und auf freiem Fuß angezeigt. (tt.com)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.