Fahrstil-Änderungen helfen beim Spritsparen

Wien – Da können sich die Autokunden noch so ärgern über die Entwicklung der Kraftstoffpreise an den Tankstellen und über die ambitionierten...

  • Artikel
  • Diskussion

Wien –Da können sich die Autokunden noch so ärgern über die Entwicklung der Kraftstoffpreise an den Tankstellen und über die ambitionierten Normverbrauchsangaben der Hersteller – ein maßgeblicher Faktor beim Spritverbrauch ist der Fahrer selbst. Das beweist immer wieder der Tiroler Rekordfahrer Gerhard Plattner, dem es häufig gelingt, mit eiserner Disziplin sogar sehr optimistische Normverbräuche noch einmal deutlich zu unterbieten. Wertvolle Tipps gibt deshalb Plattner immer wieder, aber nicht nur er: Der ÖAMTC wiederholt gebetsmühlenartig die Stellschrauben, an denen es sich zu drehen lohnt.

„Jedem Autofahrer muss klar sein, dass er selbst großen Einfluss auf den tatsächlichen Spritverbrauch seines Kfz hat – zumindest wenn kein technischer Defekt vorliegt“, erklärt ÖAMTC-Cheftechniker Max Lang. „Der Spritverbrauch erhöht sich naturgemäß, wenn man ständig mit einer Dachbox unterwegs ist, den Kofferraum immer gut gefüllt hat oder einen Wochenendausflug mit der Familie macht.“ Eine sportliche Fahrweise und ein zu niedriger Reifendruck tragen das Ihre dazu bei, den Durchschnittsverbrauch in die Höhe zu treiben. Verkehrslage, Streckenprofil und das Wetter haben ebenso Einfluss auf den Treibstoffkonsum.

Ganz allgemein rät der ÖAMTC erstens zu einer vorausschauenden und möglichst konstanten Fahrweise. Es solle nur so lange beschleunigt werden, wie es erforderlich sei. Zweitens wäre es empfehlenswert, auf unnötige Schaltvorgänge zu verzichten und immer im höchstmöglichen Gang zu fahren.

Drittens bietet sich der sinnvolle Einsatz von Navigationssystem, Bordcomputer und Tempomat an. Den Reifendruck gelte es, viertens, immer wieder überprüfen zu lassen. Fünftens sei es ratsam, keine Lasten unnötig im Auto mitzuführen. Und sechstens legt der ÖAMTC nahe, Stromverbraucher wie Klimaanlage, Sitz- und Standheizung abzuschalten, wenn sie nicht benötigt werden. (hösch)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte