Absturz von US-Kampfjet in Virginia: Neun Verletzte

Washington (APA/AFP) - Beim Absturz eines Kampfjets der US-Marineflieger in einem Wohngebiet der Küstenstadt Virginia Beach sind am Freitag ...

  • Artikel
  • Diskussion

Washington (APA/AFP) - Beim Absturz eines Kampfjets der US-Marineflieger in einem Wohngebiet der Küstenstadt Virginia Beach sind am Freitag neun Menschen verletzt worden. Der Gouverneur des US-Bundesstaats Virginia, Bob McDonnell, sagte dem Nachrichtensender CNN, er hoffe auf ein „Karfreitagswunder“. Ein Marineoffizier nannte einen mechanischen Fehler als Grund für den Absturz des F-18-Kampfflugzeugs. Demnach führte der noch nicht näher bekannte Fehler, zum „erzwungenen Auswurf“ der beiden Besatzungsmitglieder per Schleudersitz.

Das führerlose Kampfflugzeug war in einen zweistöckigen Wohnkomplex gerast, der teilweise einstürzte und in Flammen aufging. Nach Angaben der Feuerwehr dauerte die Suche weiter an, doch sei bisher niemand vermisst gemeldet worden. Wie die Rettungskräfte mitteilten, wurden alle bis auf einen der sieben Verletzten, die zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht worden waren, wieder entlassen. Nach Angaben der Marine ereignete sich der Absturz kurz nach dem Start vom Stützpunkt Oceana. An Bord seien ein Flugschüler und ein erfahrener Ausbilder gewesen.

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren