Chinesischer Jugendlicher verkaufte Niere für iPhone

Fünf Personen wurden wegen illegalen Organhandels angeklagt.

  • Artikel
  • Diskussion
Symbolbild.
© dpa

Peking – Ein chinesischer Jugendlicher hat eine Niere verkauft, um sich ein iPad oder iPhone kaufen zu können. Fünf Personen in der Stadt Chenzhou wurden deswegen wegen illegalen Organhandels angeklagt, meldete die amtliche chinesische Nachrichtenagentur Xinhua. Darunter sei auch ein Chirurg.

Die Fünf hätten die Entnahme und Transplantation der Niere eines 17-jährigen Schülers mit Nachnamen Wang organisiert. In der Meldung von Freitagabend hieß es weiter, in China warteten etwa 1,5 Millionen Menschen auf ein Spenderorgan, doch nur etwa 10.000 Transplantationen würden jährlich durchgeführt. (APA/sda)

TT-Geburtstag: Jetzt eine von 76 Torten gewinnen

TT-ePaper gratis ausprobieren, der Gratiszeitraum endet automatisch.


Kommentieren


Schlagworte