„Don‘t Schatzi me“: Konstanze Breitebners Bühnenerstling in Mödling

Mödling (APA) - Die Schauspielerin und Drehbuchautorin Konstanze Breitebner bringt ihr erstes Bühnenstück „Don‘t Schatzi me“ in der Stadtgal...

  • Artikel
  • Diskussion

Mödling (APA) - Die Schauspielerin und Drehbuchautorin Konstanze Breitebner bringt ihr erstes Bühnenstück „Don‘t Schatzi me“ in der Stadtgalerie Mödling zur Uraufführung. Angekündigt wird eine „romantische Komödie mit Musik“ und eine „ebenso turbulente wie amüsante Auseinandersetzung mit dem Thema Ehe und Seitensprung“. Premiere wird am 13. April gefeiert, weitere Vorstellungen folgen bis Ende Mai.

„Mein Stück kreist um Situationen, die fast alle Paare - egal ob verheiratet oder nicht - in einer Langzeitbeziehung schon einmal erlebt haben“, erklärt Breitebner, die als Mila den weiblichen Part verkörpert, in einer Aussendung und verspricht ein „Plädoyer für den Humor und für die Liebe“. Mit ihr steht Ronald Kuste in der Rolle des Ehemanns Fred auf der Bühne. Die Musik und Songs für das Beziehungscabaret hat Bela Koreny geschrieben, der das Duo auf der Bühne live am Klavier begleitet. Für die Inszenierung zeichnet „Ti Amo“-Regisseurin Vicki Schubert verantwortlich, das Bühnenbild stammt von Stephan Koch.

Die Handlung: Die Physiotherapeutin Mila und der Orchestermusiker Fred, seit zwei Jahrzehnten verheiratet, stolpern in einen neuen Lebensabschnitt. Die Kinder verlassen das Nest, die Eltern sind allein und ein bisschen traurig. Zum Glück sind sie bei Milas bester Freundin Rosi eingeladen, da lässt sich die Angst vor dem kinderlosen Leben ganz gut vergessen. Doch ausgerechnet in dieser Nacht wird die Ehe der beiden in ihren Grundfesten erschüttert. Was ihn da geritten hat, weiß Fred später nicht mehr: Er gesteht Mila einen Seitensprung. Die Bombe ist detoniert. Im zweiten Teil wendet sich das Blatt, die Konfrontation beginnt von Neuem. Diesmal verliert Fred die Nerven und dreht durch. Gibt es zweierlei Seitensprünge? Ist Milas Affäre etwas anderes als das, was Fred erlebt hat? Breitebner: „Die Paare im Publikum werden sich, während sie herzlich über Mila und Fred lachen, sicher auch ein bisschen ertappt fühlen.“

(S E R V I C E - Stadtgalerie Mödling, Kaiserin-Elisabeth-Straße 1: Konstanze Breitebner, „Don‘t Schatzi me“. Premiere: 13. April, 20.00 Uhr, Vorstellungen bis 20. Mai. Tickets: Tel. 0660 / 823 40 10 und bei allen Ö-Ticket-Verkaufsstellen, http://www.diestadtgalerie.at)


Kommentieren