Chinesische Regierung gründet Wirtschaftsverband für Seltene Erden

Peking (APA/Reuters) - China hat einen Wirtschaftsverband für Seltene Erden ins Leben gerufen, der unter anderem die Konsolidierung in der f...

  • Artikel
  • Diskussion

Peking (APA/Reuters) - China hat einen Wirtschaftsverband für Seltene Erden ins Leben gerufen, der unter anderem die Konsolidierung in der für Elektronik und Verteidigung wichtigen Branche vorantreiben soll. Wie die amtliche Nachrichtenagentur Xinhua am Sonntag meldete, untersteht der Verband mit seinen 133 Mitgliedern dem Ministerium für Industrie und Informationstechnologie. Staatssekretär Su Bo sagte, die Regierung in Peking wolle kleinere Betriebe schließen und so den großen Unternehmen einen höheren Anteil verschaffen. Zudem solle der Umweltschutz verbessert werden.

China kontrolliert etwa 97 Prozent der Weltproduktion der Seltenen Erden. Die EU, die USA und Japan werfen der Regierung in Peking vor, illegal die Exporte niedrig zu halten, um der heimischen Industrie Vorteile zu verschaffen und ausländische Unternehmen ins Land zu locken. China weist dies zurück und hat erklärt, die Kontrollen dienten dazu, die Umwelt und Vorräte zu schonen.


Kommentieren