Gesellschaft

26 Tote durch Blitzschläge bei heftigen Unwettern in Indien

Allein in einem Hindutempel in der Nähe der Millionenstadt Kalkutta starben zehn Menschen, als das Gotteshaus vom Blitz getroffen wurde.

Neu Delhi - Blitzschläge haben in Indien mindestens 26 Tote gefordert. In einem Hindutempel in der Nähe der Millionenstadt Kalkutta starben zehn Menschen, als das Gotteshaus vom Blitz getroffen wurde, wie die Nachrichtenagentur IANS am Montag berichtete. Zehn weitere seien verletzt worden. Die Opfer hatten am Vorabend während eines schweren Unwetters Schutz in dem Tempel gesucht.

Im südlichen Bundesstaat Andhra Pradesh wurden bei Blitzschlägen in vier Küstenbezirken insgesamt 16 Menschen getötet. Der Gewittersturm habe am Sonntag in der Region zudem Bäume entwurzelt und Häuser zerstört, berichtete ein Sprecher der Regionalregierung. Die Opfer seien entweder Bauern oder Obdachlose gewesen. (APA/dpa)

Verwandte Themen