Bundesliga erteilt Wacker Lizenz gleich in erster Instanz

In den vergangenen Jahren hatte der FC Wacker das ein oder andere Mal nachsitzen müssen. Für die neue Saison erhielten die Tiroler gleich in erster Instanz die Spielgenehmigung.

Innsbruck – Am Montag flatterte beim FC Wacker Innsbruck die freudige Nachricht aus Wien per Fax in die Geschäftsstelle: Die Schwarz-Grünen erhielten von der Bundesliga die Lizenz für das Spieljahr 2012/2013 in erster Instanz. In den vergangenen Jahren hatte der FC Wacker beim Lizenzierungsverfahren das ein oder andere Problem zu bewältigen, heuer klappte es gleich im ersten Anlauf.

Dementsprechend zufrieden war Geschäftsführer Gerald Schwaninger: „Die Erteilung der Lizenz in der ersten Instanz für die kommende Spielsaison ist die logische Konsequenz aus den Erfahrungen der letzten Jahre. Die Verantwortlichen des Tiroler Traditionsvereins haben sich dafür entschieden, den FC Wacker Innsbruck nachhaltig finanziell abzusichern.“

Schwaninger wagte auch gleich einen Ausblick in die Zukunft. Nur mit einer vernünftigen Finanzpolitik sei es möglich, den FC Wacker wieder in den Top vier der Liga zu etablieren: „Ich wünsche mir, dass mit der Lizenzerteilung ein weiterer Schub durch den Verein geht und wir bei unseren zahlreichen Fans, Kunden und Sponsoren weiter an Vertrauen gewinnen konnten.“

LASK muss auf Lizenz in zweiter Instanz hoffen

Überhaupt verlief das Lizenzierungsverfahren so positiv wie überhaupt noch nie. 19 von 20 Vereinen erhielten die Spielgenehmigung in erster Instanz. Einzig Zweitligist LASK muss noch nachsitzen. Bundesliga-Vorstand Georg Pangl spricht von einem „noch nie dagewesenen Ergebnis“. (tt.com)

Überblick über die Lizenz-Entscheidungen durch Senat 5 der Fußball-Bundesliga

Bundesliga, Lizenz erteilt: Red Bull Salzburg, SK Rapid Wien, FK Austria Wien (finanzielle Auflage ausgesetzt), FC Trenkwalder Admira (mit finanzieller Auflage), SK Sturm Graz, SV Ried, FC Wacker Innsbruck (mit finanzieller Auflage), SV Mattersburg, SC Wiener Neustadt, Kapfenberger SV

Erste Liga, Lizenz erteilt: SCR Altach, SC Austria Lustenau, RZ WAC/St. Andrä, SKN St. Pölten (mit finanzieller Auflage), Blau Weiß Linz, SV Grödig, TSV Hartberg, First Vienna FC (mit finanziellen Auflagen), FC Lustenau (mit finanziellen Auflagen)

Lizenz verweigert: LASK

Regionalligen, Lizenz erteilt (etwaige Auflage erst nach Feststehen des Aufstiegs): SV Horn, SC/ESV Parndorf, WSG Wattens, USK Anif, GAK

Lizenzantrag zurückgewiesen: Villacher SV