Sport Report

NBA-Titelverteidiger Dallas verlor gegen Oklahoma erneut

Die Dallas Mavericks haben auch das zweite Playoff-Spiel der nordamerikanischen Basketball-Liga NBA bei den Oklahoma City Thunder knapp verloren.

Oklahoma – NBA-Titelverteidiger Dallas Mavericks droht schon in der ersten Play-off-Runde das Ausscheiden. Die Texaner unterlagen am Montag im zweiten Spiel des „best of seven“-Vergleichs mit Oklahoma City Thunder 99:102 und liegen damit in der Serie 0:2 zurück. Nach den zwei Auswärtsniederlagen hat Dallas am Donnerstag jedoch erstmals Heimvorteil.

Nachdem die erste Partie in der „Chesapeake Energy-Arena“ erst in der letzten Sekunde durch einen erfolgreichen Wurf von Kevin Durant entschieden worden war, blieb es diesmal erneut bis zum Schluss spannend. Die Mavericks führten bis 50 Sekunden vor Spielende (97:96). Letztlich reichten aber die 31 Punkte ihres deutschen Starspielers Dirk Nowitzki nicht zum Sieg.

Im Osten machte Dallas‘ 2011-Finalgegner einen großen Schritt in Richtung Play-off-Viertelfinale. Denn Miami Heat bezwang die New York Knicks erneut locker und liegt nach einem 104:94-Erfolg ebenso 2:0 voran. Bester Werfer der Sieger war Dwyane Wade mit 25 Punkten. Die Indiana Pacers glichen mit einem 93:78 gegen Orlando Magic zum 1:1 aus.

Die Knicks müssen übrigens nach einem kuriosen Vorfall womöglich in Match drei gegen Miami auf Amar‘e Stoudemire verzichten. Auf dem Weg in die Kabine schlug der Power Forward mit der linken Hand auf den Glaskasten um einen Feuerlöscher ein und zog sich dabei Schnittverletzungen zu. Die Arena verließ er mit einem dicken Verband und dem linken Arm in einer Schlinge. ~ Ergebnisse NBA-Play-off vom Montag - 1. Runde („best of seven“), jeweils 2. Spiel: Eastern Conference: Miami Heat - New York Knicks 104:94 (Stand: 2:0), Indiana Pacers - Orlando Magic 93:78 (Stand: 1:1) Western Conference: Oklahoma City Thunder - Dallas Mavericks 102:99 (Stand: 2:0) ~ (APA/Si/dpa/Reuters/AFP)

Verwandte Themen