Leute

Wenig kettenrauchende Komasäufer in Österreich

Die neue WHO-Studie über das Gesundheitsverhalten von Kindern ist zum Teil erfreulich: Österreichs Jugend raucht und trinkt weniger als früher.

Wien –Ein Viertel der österreichischen Schüler zwischen elf und 17 Jahren raucht, 25 Prozent konsumieren mindestens einmal wöchentlich Alkohol. Das ist das Österreich-Ergebnis der aktuellen WHO-HBSC-Studie (2010) zur Kinder- und Jugendgesundheit.

Positiv fällt laut Gesundheitsminister Alois Stöger (SPÖ) auf: Sie rauchen und trinken im Vergleich zu Studienwiederholungen zwischen 1986 und 2010 weniger, „wenn auch auf hohem Niveau“, fügt der Gesundheitsminister hinzu. In Österreich waren rund 6500 Probanden in der Gruppe der Elf-, 13-, 15- und 17-Jährigen befragt worden.

Beim Rauchen liegen die Grönländer weit an der Spitze: Mit 13 Jahren rauchen dort 35 Prozent der 13-jährigen Mädchen zumindest einmal wöchentlich, ebenso 25 Prozent der Burschen. Tschechien liegt mit zehn bzw. neun Prozent an zweiter Stelle. Österreich liegt hier auf dem zwölften Rang mit sieben Prozent der Mädchen und fünf Prozent der Buben. Zum Vergleich: 1998 erreichte der Raucheranteil bei den elf- bis 15-jährigen Mädchen noch einen Rekordwert von 26,2 Prozent, 2010 immerhin noch 19,5 Prozent.

Ab einem Alter von 15 Jahren steigt der Anteil der Raucher aber immer noch dramatisch an. Die österreichischen Mädchen liegen mit einem 29-prozentigen Anteil an Tabakkonsumentinnen zumindest einmal pro Woche (Burschen: 25 Prozent) schon auf dritter Stelle. An der Spitze: Grönland mit 61 bzw. 53 Prozent. In Deutschland sind es bei Mädchen und Burschen je 15 Prozent.

Beim Alkoholkonsum liegt Österreich an fünfter Stelle – von knapp 40 Staaten: 28 Prozent der Mädchen und 37 Prozent der Burschen unter 15 Jahren trinken zumindest einmal die Woche. Komasaufen ist weniger ein Problem. Mit 15 Jahren geben 14 Prozent der Mädchen und 17 Prozent der Burschen an, bereits vor dem 13. Lebensjahr betrunken gewesen zu sein. Damit liegt die Alpenrepublik am 16. Platz.

Cannabis benebelt Österreichs Jugendliche kaum: Vier Prozent der Mädchen und acht Prozent der Burschen über 15 geben an, in den vorangegangenen 30 Tagen Cannabis geraucht zu haben (20. Rang). In Kanada sind es je 18 Prozent der Mädchen und Burschen, in Spanien 15 bzw. 17 Prozent und in den USA zwölf bzw. 16 Prozent. (TT, APA)

Verwandte Themen