Gesellschaft

Auktion von Munchs „Der Schrei“

Bei einer Versteigerung in New York könnte „Der Schrei“ des norwegischen Malers Edvard Munch am Mittwoch einen neuen Auktionsrekord aufstellen. Die letzte in Privatbesitz befindliche Fassung des Meisterwerks soll bei der Frühjahrsauktion des Hauses Sotheby‘s Schätzungen zufolge für mindestens 80 Million Dollar (60,5 Millionen Euro) versteigert werden.

Insgesamt malte der Post-Impressionist Munch das Gemälde vier Mal, die anderen drei Fassungen sind in Museen ausgestellt.

Verwandte Themen