Filmforum zu Gast in Landeck

Landeck – Eine kleine Sensation ist der Sektion Film & Video im Kameraklub Landeck gelungen: Der Klub ist Veranstalter einer von vier Qualif...

Landeck –Eine kleine Sensation ist der Sektion Film & Video im Kameraklub Landeck gelungen: Der Klub ist Veranstalter einer von vier Qualifikationsausscheidungen des Euro-Filmforums 2012 für Amateure. Schauplatz der Veranstaltung am Samstag, 5. Mai, ist – wie könnte es anders sein – das Kulturzentrum Altes Kino. Dort werden von 9 bis ca. 18.30 Uhr nonstop 28 Streifen von Amateurfilmern aus Österreich, Deutschland, Italien und Slowenien gezeigt, anschließend folgt die Preisverleihung. Die Besten werden für das Europäische Filmfestival im September nominiert. Der Obmann der Sektion Film & Video, Christoph Carotta, ist überzeugt: „Diese Veranstaltung ist eine der renommiertesten Vergleichsmöglichkeiten für europäische Amateurfilmer. Für den Kameraklub Landeck ist es eine Ehre, diesen Bewerb austragen zu dürfen.“

Im Alten Kino werden die Filme von einer fünfköpfigen Jury bewertet. „Besucher sind bei freiem Eintritt jederzeit willkommen“, betont der Landecker Amateurfilmer und Organisator Alfred Pöll, der übrigens als einziger Tiroler vertreten ist. Sein Werk trägt den Titel „Zitronen und Knäckebrot“. „Es ist ein Spielfilm. Mehr will ich noch nicht verraten“, bemerkt er. Das Finale findet von 27. bis 29. September im Westerwald (Deutschland) statt. (hwe)