Neuer Stützpunkt für die Wasserrettung

Kitzbühel – Einen umfangreichen Tätigkeitsbericht legte Einsatzstellenleiter Günter Sommeregger kürzlich bei der Jahreshauptversammlung der ...

Kitzbühel –Einen umfangreichen Tätigkeitsbericht legte Einsatzstellenleiter Günter Sommeregger kürzlich bei der Jahreshauptversammlung der Wasserrettung (WR) Kitzbühel vor. Neben Übungen in Kooperation mit weiteren Einsatzstellen des Bezirkes wurden verschiedenste Ausbildungen gemacht. Einsätze wie die Sicherung des Triathlon gehören ebenfalls zum alljährlichen Programm. Bei den Bezirksmeisterschaften in Fieberbrunn schnitt die WR Kitzbühel sehr gut ab. Zusätzlich wird eine große, eifrige Kindergruppe von einer Pädagogin betreut. Sehr stark ist auch die Jugendgruppe, die nach dem Retterschein als nächstes Ziel die Ausbildung zum Fließwasserretter anvisiert. Der größte Stolz der Wasserrettung ist der neue Stützpunkt am Schwarzsee, der durch rund 1000 Stunden Eigenarbeit und großzügige Sponsoren gebaut werden konnte. Die Eröffnung findet am 17. Mai, ab 14 Uhr, im Rahmen eines „Tages des Kennenlernens“ statt. (TT)